Unbenanntes Dokument

Gesundheit_logo.jpg

Antioxidation

Damit Sie nicht einrosten

Oxidation - das ist nichts anderes als das Rosten von Metall, oder die braune Schicht auf einem aufgeschnittenen Apfel. Chemisch betrachtet ist Oxidation immer eine Reaktion mit Sauerstoff. Im menschlichen Körper laufen ähnliche Vorgänge ab. Dafür verantwortlich sind die so genannten 'freien Radikale'. Diese chemischen Verbindungen bestehen aus instabilen Sauerstoffatomen und sind sehr reaktionsfreudig. Daher stehen sie im Verdacht die Entstehung von Tumoren, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und rheumatischen Erkrankungen zu fördern. Auch am Alterungsprozess der Zellen sind 'freie Radikale' beteiligt.

Dem freien Radikal (Sauerstoffatom) fehlt ein Elektron. Daher geht es Bindungen ein, um diesen Zustand auszugleichen, indem es Elektronen der Zellmembran oder sogar der DNS 'stiehlt'. Das basische Wasser hat einen Elektronenüberschuss und kann das Atom so wieder in Gleichgewicht bringen.


Vorbeugen

Um das Oxidieren des Apfels zu verhindern, können Sie Zitronensaft über die Schnittfläche träufeln. Das enthaltene Vitamin C verlangsamt die Oxidation. Eine wirksame Alternative zum Vitamin C bietet das basische Wasser.

Gleichgewicht

Radikale bekämpfen

Fünf mal am Tag Obst und Gemüse bilden eine gute Basis gegen freie Radikale, weil es Vitamin C und sekundäre Pflanzenstoffe enthält. Wer diese Menge nicht schafft sollte den Körper anderweitig unterstützen.Unser basisches Wasser, kann unter anderem eine Hilfe sein.

Ein basisches Wasser kann aufgrund seiner Konzentration zwischen PH 7-10 rasch einen Organismus wieder ins basische Gleichgewicht bringen und damit nachhaltig Umkehrvorgänge einleiten

Diese Hinweise können und sollen keine ärztliche Diagnose oder Behandlung ersetzen, die bei entsprechenden Krankheiten in Anspruch genommen werden sollen. Verantwortung für die Anwendung oder Nichtanwendung des Inhaltes trägt jeder Nutzer selbst.

Gesundheit.jpg

 

Dem freien Radikal (Sauerstoffatom) fehlt ein Elektron. Daher geht es Bindungen ein, um diesen Zustand auszugleichen, indem es Elektronen der Zellmembran oder sogar der DNS 'stiehlt'. Das basische Wasser hat einen Elektronenüberschuss und kann das Atom so wieder in Gleichgewicht bringen.

 

Gesundheit2.jpg